Wer findet den Fehler?

wer findet den Fehler?

“Vor allem in dem sozial benachteiligten Stadtteil Hackney im Osten Londons gab es bereits am Nachmittag heftige Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei.”

und

“Die Jugendlichen bilden laut Polizei über das Internet “kleine und mobile” Gruppen. Sie hätten sich mit Smartphones organisiert und seien sehr schnell von einem Ort zum nächsten weitergezogen, berichteten Beobachter. Die Polizei habe daher große Probleme gehabt, die Randalierer unter Kontrolle zu bekommen.”

weitere praktische Gedankengänge: http://linksunten.indymedia.org/de/node/44888

UPDATE 18.8.: Der Spiegel berichtet:
Als in einem einschlägigen Internetforum anlässlich der mehrtägigen Krawalle in Großbritannien ein Posting mit der Überschrift “London brennt! – Wann folgt endlich Berlin?!” auftauchte, in dem offen zu Brandstiftungen auch in der deutschen Hauptstadt aufgerufen wurde, gab es in den Kommentaren nicht nur Zustimmung. Im Gegenteil: Angesichts zahlreicher Proteste entschlossen sich die Moderatoren des Forums mit einiger Verzögerung, den Eintrag zu zensieren.

Nachdem die geistigen Brandstifter mit praktischen Hinweisen, bspw. Umbau eines Feuerlöschers in einen Flammenwerfer, in Berlin nun 3 Nächte lang Dutzende brennende Autos und Kinderwägen in der Presse bewundern  durften, wird Ihnen das wohl doch zu heiss. Die Qualitätsjournalisten von Spiegel Online mal wieder live mittendrin.

Posted in Politk, Qualitätsjournalismus | Leave a comment

Doku: Ein amerikanischer Außenposten im Korengal-Tal, Afghanistan

Eine außergewöhnliche und sehenswerte Doku über Leben und Sterben im amerikanischen Außenposten Restrepo im Korengal-Tal, Afghanistan. Von den amerikanischen Journalisten Sebastian Junger und dem britischen Fotograf Tim Hetherington.

http://restrepothemovie.com/

Gewinner bester Dokumentarfilm Sundance Film Festival 2010
National Board of Review Award 2010 in der Kategorie Bestes Regiedebüt.
Oscar-Nominierung 2011 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm

Posted in Leben | Leave a comment

Protected: Mi’m Rad zum Rhein …

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Posted in Fotogalerien, Natur | Enter your password to view comments.

Quergelesen …

Die persönliche Erklärung der FDP Abgeordneten Frank Schäffler, Sylvia Canel und Jens Ackermann zur Regierungserklärung des Bundesministers der Finanzen „Stabilität der Eurozone sichern – Reformkurs in Griechenland vorantreiben“ lässt hoffen, das es noch verbleibende liberale Abgeordnete gibt. Gefunden bei eigentümlich frei.

Posted in Politk | Leave a comment

Einige Notizen zum Nahostkonflikt …

Nach einer längeren Diskussion am Freitag abend über Israel und den Nahostkonflikt mit einem engagierten Apeasement-Vertreter (und Freund), einige kurze Hinweise, die immer wieder unterzugehen scheinen: Der Gazastreifen wird von einer Terrororganisation, der Hamas regiert. Die Hamas lehnt eine Zweistaatenlösung ab und gem. ihrer Charta soll Israel vernichtet und durch einen islamischen Gottesstaat zwischen Mittelmeer und dem Jordan ersetzt werden. Während die westliche Welt jede Militäroperation Israels hinsichtlich angeblicher Kollateralopfer ins Visier nimmt, (Pallywood lässt grüßen) scheint der Raketen und Bombenterror bei palästinensischen Operationen genauso wenig ein Problem wie das verwenden menschlicher Schutzschilde, beispielsweise in Krankenhäusern und Kindergärten. Spannend wäre auch ein Blick auf die Reichweite der im täglichen gegen Israel gewandten Terror eingesetzten Quassam-Raketen und Mörser in Zusammenhang mit militärisch besetzten Gebieten durch die israelische Armee. Oder die militärstrategisch relevanten Golanhöhen die im 6-Tage Krieg dem Angreifer Syrien abgenommen wurden.

In diesem Zusammenhang darf mit Spannung die mediale Resonanz auf die zulässige Seeblockade und die gewaltätige Auseinandersetzung mit der angekündigten zweiten Blockadebrecher-Initiative erwartet werden. Auch wenn Völkerrechtler die Situation klar auslegen.

Heintschel von Heinegg ist Spezialist für Seerecht und Seekriegsrecht. Er hat darüber promoviert und seine Habilitationsschrift trägt den Titel “Seekriegsrecht und Neutralität im Seekrieg”. Es dürfte wenige bis keine vergleichbaren Spezialisten in Deutschland geben. Hier im Interview mit Zeit Online.

[…]

ZEIT ONLINE: Die Hilfsflotten machen von Anfang an klar: Wir wollen den Gaza-Streifen erreichen. Machen sie sich damit strafbar?

Heintschel von Heinegg: Allein die Tatsache, dass die dorthin fahren wollen, ist als solche nicht rechtswidrig. Aber: Wenn jemand vorab der Weltöffentlichkeit erklärt, er reise dorthin, mit dem erklärten Ziel, die Blockade zu brechen – das ist dann ein klarer Beweis für einen Blockadebruch-Versuch. Dann braucht die Blockademacht nicht bis zum Durchbrechen des Schiffes der 20-Seemeilen-Linie zu warten, sondern kann schon vorher intervenieren. Denn die Blockademacht ist berechtigt und auch verpflichtet, die Blockade durchzusetzen.

ZEIT ONLINE: Womit müssen die Teilnehmer der Hilfsflotte rechnen?

Heintschel von Heinegg: Schiffe, die tatsächlich die Blockade brechen, müssen in Kauf nehmen, dass dann auch gewaltmäßige Maßnahmen gegen sie ergriffen werden. Zudem muss die Blockademacht gar nicht warten, bis jemand tatsächlich die Blockadelinie überschreitet. Es reicht schon, wenn eine eindeutige Absicht erkennbar ist. Dann können Maßnahmen auch schon weit vor der Blockadelinie ergriffen werden.

[…]

Posted in Politk | Leave a comment

Sometimes …

… the fastest way to get there is to go slow – and sometimes if you want to hold on – you got to let go …

Posted in Lifestyle | Leave a comment

Quergelesen …

Posted in Politk, Qualitätsjournalismus | Leave a comment

Sommer im Mai …

zwei snapshots aus der Mittagspause – Gute-Laune-Tag heute!

Posted in Fotogalerien | Leave a comment

Protected: Webscout Kongress 2011

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Posted in Fotogalerien | Enter your password to view comments.